Ich liebe die neuen Mixmarker!

Diese neuen Stifte (auch genannt Blendabilities) basieren auf einer Alkoholbasis und sind für mich ein echtes Highlight in dem diesjährigen Jahreskatalog (Seite 212). Da ich bereits mit Copics in meiner Ausbildung gearbeitet habe, waren die ersten Versuche nicht ganz so schwer.

Mit diesen Stiften lassen sich ganz einfach schöne Farbverläufe erzeugen. Angeboten werden die Marker in einem Dreier-Set einer Stampin´ up! Farbe in drei verschiedenen Tönen (hell, mittel, dunkel). Du kannst nicht nur die drei Farben im Set miteinander verwenden, sondern auch untereinander kombinieren. An einem Ende befindet sich eine Schreibspitze und am anderen eine Pinselspitze. Es ist wichtig eine Unterlage (Blatt Papier) zu verwenden da sich die Marker durchdrücken.

Tipp: Die Mixmarker kannst du auch zum einfärben von Knöpfen, Perlenschmuck, Strassschmuck, Bändern.. verwenden.

So aber nun zu meinem Beispiel:

Für die Kartenbasis benutzte ich einen Farbkarton in Espresso und darauf befindet sich ein besonderes Designerpaper „Erstausgabe“, welches ich mit dem Werkzeug für Antikeffekte bearbeitet habe.
mixmarker 1
Die colorierten Blumen stammen aus dem Stempelset „Flower Shop“ und werden mit dem Memento-Kissen auf einem flüsterweißen Farbkarton gestempelt. Nun habe ich die Mixmarker in Osterglocke genommen und von Innen nach Außen zu colorieren begonnen. Ich persönlich verwende die Technik von der dunkelsten Farbe zur hellsten. Die besten Farbübergänge werden erzielt, wenn Du mit dem nächst helleren Farbton immer wieder in den dunkleren Bereich hinein malst = blenden.
Bei den zwei farbigen Blumen bin ich genau so vorgegangen. Zuerst wurde die gesamte Blume in Osterglocke coloriert und im Anschluss habe zusätzlich mit den kürbisgelben Mix Markern von Außen nach Innen (bis zur Mitte) gemalt. Nun den Übergang von Kürbisgelb zu Osterglocke ganz leicht mit dem hellsten Ton von Osterglocke blenden.
mixmarker2
Die fertigen Blumen werden auf einem Anhänger von dem Framelits „Tafelrunde“ geklebt und mit dem Perlenschmuck verziert. Den Anhänger habe ich mit einem Schwämmchen Ton in Ton gewischt und mit Hilfe einer Schablone „Für alle Fälle“ perforiert. Als weitere Dekoration dienten mir ein Band in Honiggelb, ein Stück Leinenfaden und die kleine Blume aus dem Itty Bitty Stanzenpaket. Der Spruch „Feiere den Tag“ stammt aus dem Stempelset „Spruchreif“ und ist mit der Craft Tinte gestempelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s