… und schon wieder Water Color Wings

Ich kann von dem Stempelset „Watercolor Wings“ einfach nicht genug bekommen. Es will einfach nicht mehr von meinem Bastel .. ähm.. Esstisch verschwinden. Keine Sorge tagsüber wird es natürlich verstaut den sonst könnte ich Abends in den Spielkisten auf Schatzsuche gehen.

Dieses Mal ist eine Karte in Blau, Gelb Grün Tönen und der Masken-Technik entstanden.
Stampin´ Up!_Watercolor Wings_Thinlitsformen Grüße_Taupe_Minzmakrone-Lagunenblau_Petrol_Safrangelb_Curry Gelb_Ockerbraun_Farngrün_Wasabigrün_Gartengrün_Pailletten Metalfarben_Perlenschmuck_1
Die Schmetterlinge sind jeweils mit dem zweiten Stempelabdruck gestempelt. Für den Gelben benutzte ich Safrangelb, Curry Gelb und Ockerbraun. Der Blaue wurde mit Minzmakrone, Lagunenblau und Petrol gestempelt. Und bei dem Grünen Schmetterling verwendete ich Farngrün, Wasabi Grün und Gartengrün. Der Körper und die Füller sind in Taupe mit dem ersten Abdruck aufgestempelt.
Stampin´ Up!_Watercolor Wings_Thinlitsformen Grüße_Taupe_Minzmakrone-Lagunenblau_Petrol_Safrangelb_Curry Gelb_Ockerbraun_Farngrün_Wasabigrün_Gartengrün_Pailletten Metalfarben_Perlenschmuck_2Wie ich bereits oben schon erwähnt habe, kam dieses Mal die Masken-Technik zum Einsatz. Wenn du dir die Karte genau ansiehst kannst du erkennen, dass die Flügel der Schmetterlinge sich überschneiden aber nicht ineinander gestempelt sind. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten, entweder stanzt du dir die Schmetterlinge mit den passenden Framelits aus oder du stempelst das Motiv auf ein Stück Schmierpapier und schneidest mit der Handschere rundherum. Ich selber habe bei dieser Karte die zweite Variante benutzt, da bei den Framelits das Stanzteil etwas über den Rand ragt und ich wollte Kante auf Kante abschließen. Auf die Rückseite ziehst du nun mit dem Klebestift ein paar Striche, lässt diese vollständig trocknen und klebst das Stanzteil über die gestempelten Schmetterlinge. Jetzt können die Schmetterlinge übereinander gestempelt werden, ohne dass die Motive ineinander ragen. Nach dem stempeln brauchst du die „Maske“ nur abziehen und fertig ist das Motiv.Stampin´ Up!_Watercolor Wings_Thinlitsformen Grüße_Taupe_Minzmakrone-Lagunenblau_Petrol_Safrangelb_Curry Gelb_Ockerbraun_Farngrün_Wasabigrün_Gartengrün_Pailletten Metalfarben_Perlenschmuck_3
Das Wort „hello“ stammt aus den Thinlitsformen Grüße, dieses habe ich drei mal aus Flüsterweiß ausgestanzt und mit dem Klebestift übereinander geklebt. Den Hintergrund dekorierte ich noch mit Basic Perlenschmuck und transparenten Pailletten (lässt sich im ersten Bild besser erkennen).

Verwendete Stampin´ Up! Materialien:

3 Gedanken zu „… und schon wieder Water Color Wings

  1. Hallo Jessica,
    wieder eine tolle Karte! Der Effekt mit der Maskentechnik ist die sehr gut gelungen.
    Die Farben zusammen sind toll und ich finde es schön, dass du auch die kleinen Schmettis mit einbeziehst – man sieht ja sonst eigentlich immer nur die großen. Dabei kann das Set so viel mehr 🙂 Danke fürs Zeigen!
    Viele Grüße,
    Bente

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s