Gastgeschenke zur Taufe der kleinen Marlene

Die Eltern der kleinen Marlene waren „eigentlich“ bei mir zu Besuch damit wir die Gastgeschenke für die Taufe besprechen und ich alles zum selber basteln zusammenstelle. Die Meinung änderte sich im Laufe des Gesprächs und dem zeigen der Möglichkeiten und somit einigten wir uns, dass ich die Auftragsarbeit annehme und eine Damen und eine Herren Variante werkle.

Die Grundformen und Farben waren schnell gefunden und bei dem Rest durfte ich mich austoben 😉 danke, diese Arbeiten leibe ich am meisten!!

Stampin´ Up! - Thinlits Blütenpoesie - Dreicksverpackung - Sourcream Container - Gastgeschenk zur Taufe - 1Stampin´ Up! - Thinlits Blütenpoesie - Dreicksverpackung - Sourcream Container - Gastgeschenk zur Taufe - 2Stampin´ Up! - Thinlits Blütenpoesie - Dreicksverpackung - Sourcream Container - Gastgeschenk zur Taufe - 3

Die Auswahl der Herren Variante fiel auf eine Dreiecks Verpackung oder auch Sourcream Container genannt. Eine weitere „ältere“ Variante sowie die Anleitung findest du in dem Blog Beitrag „Dreicks Verpackung„, diese diente auch als Inspiration bzw Vorzeigemodell für die Eltern.

Die Grundverpackung werkelte ich aus einem Stück Transparentpapier. Die Öffnung der Verpackung ist mit einem Kreis aus sandfarben Karton und mit einer Klammer verschlossen. Der Name des Kindes sowie das Taufdatum finden auf einem Herz- Stanzteil ihren Platz. Als Dekoration des Gastgeschenkes wählte ich die Thinlitsformen Blütenpoesie in Kirschblüte und silber Folie, ein Metallic Flair Garn in silber und Basic Perlenschmuck.

Stampin´ Up! - Gastgeschenk Taufe - Thinlits Blütenpoesie - Spiralblume - Diamant Verpackung - Für Lieblingsmenschen - 1Stampin´ Up! - Gastgeschenk Taufe - Thinlits Blütenpoesie - Spiralblume - Diamant Verpackung - Für Lieblingsmenschen - 2 Stampin´ Up! - Gastgeschenk Taufe - Thinlits Blütenpoesie - Spiralblume - Diamant Verpackung - Für Lieblingsmenschen - 3

Die Damen Variante durfte dann schon etwas verspielter, weiblicher und aufwändiger sein, die Auswahl fiel auf die Diamantbox. Als Vorzeige Modell dienten diese beiden älteren Varianten „Diamanten(box) zum Valentinstag“ und „Diamantbox mit Spiralblume“ , dort findet ihr auch die Anleitung.

Als Basis für den Boden verwendete ich sandfarbenen Karton sowie für den Deckel eigen gestempeltes Designerpapier. Dafür verwendete ich einen flüsterweißen Farbkarton, welchen ich mit einem Blumen Stempel aus dem Set „Für Lieblingsmenschen“ in Kirschblüte bestempelte. Für die Dekoration orientierte ich mich an der Dreiecksbox und verwendete zusätzlich eine Spiralblume (aus dem letzten Jahreskatalog) in Zartrosa.

In einem nächsten Beitrag (vorerst sind zwei Artisan Blog Hops geplant) zeige ich euch noch ein Minialbum für die Godis der kleinen Marlene.

Verwendete Stampin´ Up! Materialien:

Stampin´ Up! Artisan Blog Hop – Love is in the Air

Herzlich Willkommen, bei einem weiteren Artisan Design Team Blog Hop. Heute steht ein ganz besonderer an, und zwar wie ihr bestimmt schon wisst, bekommen wir alle drei Monate ein reichlich bestücktes Paket von Stampin´ Up! kostenlos zur Verfügung gestellt. Heute stellen wir euch die Produkte für Jänner mit dem Produktfokus „Designerpapier im Block Liebesblüten“.

designerpapier liebesblüten

140548G

Ich muss ehrlich gestehen, dass diese Produkte eine kleine Herausforderung für mich waren, da mein eigentlicher Stil nicht so kitschig und vor allem ROSA ist. Aber nun seht selbst, welche Projekte entstanden sind.

Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-1

Durch reichliches probieren der zur Verfügung gestellten Produkte (wollte so viele wie möglich verwenden) sind drei Karten zum Thema Valentinstag entstanden.

Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-2Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-3 Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-4 Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-5

Für die erste Karte bestempelte ich anfangs den Hintergrund mit einer Ranke aus dem Stempelset „Auf den ersten Blick“ in Savanne und embosste den Hintergrund mit Kleckse in Gold. Auf dieser Kartenbasis befestigte ich einen Streifen Designer, ein gefaltetes Spitzendeckchen und die Stanzreste (Negative der nächsten Karte) von dem Glitterpapier in Kirschblüte. Die Rose stammt aus dem Stempelset „Picture Perfect“ und ist in Kirschblüte und Rosenrot gestempelt – erster Stempel im zweiten Abdruck(Kirschblüte), zweiter Stempel im ersten Abdruck (Kirschblüte), dritter Stempel im dritten Abdruck (Rosenrot). Die Blätter stempelte ich in Gartengrün in jeweils drei verschiedenen Abdrücken – Helligkeitsstufen der Farbe. Damit du eine Farbe etwas heller stempeln kannst musst du ein bis zwei mal vor dem eigentlichen abstempeln auf ein Schmierpapier stempeln.

Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-6Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-7 Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-8
Bei der zweiten Karte sowie bei allen drei Karten verwendete ich Farbkarton extrastark in Flüsterweiß. Die Herzchen (Itty Bitty Stanzenpaket) aus Glitterpapier klebte ich einzeln im Hintergrund auf. Darüber befestigte ich zwei Streifen aus dem Designerpapier im Block „Liebesblüten“, welche ich an den Enden mit der Fähnchenstanze bearbeitete. Über den Streifen ziert ein metallisches Spitzendeckchen und ein Anhänger die Karte. Der Anhänger ist  mit einem Spruch aus dem Stempelset „Auf den ersten Blick“ in weiß embosst und anschließend mit dem Etikettenanhänger ausgestanzt. Das Wort Liebe stempelte ich extra mit Memento auf ein Stück Flüsterweiß und befestigte es mit Dimensionals. Zusätzlich dekorierte ich die Karte mit einem Vintage-Designerknopf und einer Masche aus dem Kreativset „Liebesblüten“.Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-9Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-10 Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-11 Stampin´Up!-Designerpapier im Block Liebesblüten-Auf den ersten Blick-Picture Perfect-Glitzerpapier Kirschblüte-12
Für die letzte Karte bestempelte ich wieder den Farbkarton mit der Ranke in Savanne. Darüber befestigte ich zwei Kreise (2 Zoll; 2 1/2 Zoll) welche ich aus Designerpapier stanzte. Ein Herz stanzte ich ebenfalls aus Designerpapier sowie ein weiteres aus weißer Wellpappe. Zusätzlich dekoriert die Karte noch eine Blume, welche ich mit der Handschere aus dem Designerpapier schnitt, eine Holz Accessoire und Glitter Pünktchen die Karte

Nun dürft ihr das Werk von Joyce bewundern..

Bloghop button_0915

Verwendete Stampin´ Up! Produkte:

Supply List

Built for Free Using: My Stampin Blog

Verschneite Schlittenfahrt

Weihnachten rückt immer näher, ein bisschen mehr als die Hälfte der Adventzeit ist auch schon rum. Die letzten Weihnachtsgeschenke gehören noch besorgt, obwohl ich mir jedes Jahr vornehme dieses Mal alles früher zu erledigen. Mitte November ist, wie ich finde, die passende Zeit noch Mals einen Workshop zum Thema Weihnachten/Winter zu veranstalten.

Stampin´ Up!_Kling Glöckchen_Edgelits Schlittenfahrt_Holz Akzente_1

Die Gäste meines letzten Weihnachtsworkshop am Samstag durften diese Karte (eine von drei) mit mir werkeln. Im Vordergrund standen die Edgelits „Schlittenfahrt“ und das dazugehörige Stempelset.

Für die Stanzmotive sowie den Hintergrund verwendete ich den Farbkarton in Seidenglanz. Dieses Papier schimmert im Licht wunderschön, schade das es sich mit der Kamera kaum einfangen lässt.

Stampin´ Up!_Kling Glöckchen_Edgelits Schlittenfahrt_Holz Akzente_2

Damit sich der Hintergrund etwas abhebt, wischten wir mit einem Schwämmchen und einem Stempelkissen in Aquamarin  das Papier. Dazu beginnst du in der Mitte und arbeitest dich kreisförmig nach außen vor.

Stampin´ Up!_Kling Glöckchen_Edgelits Schlittenfahrt_Holz Akzente_3

Anschließend embossten wir den Farbkarton noch mit kleine Sterne aus dem Stempelset „Kling, Glöckchen..“ in weiß. Der verschneite Hintergrund (weiß embosste Flächen) kommt zustande wenn du an dieser Stelle den Embossingbuddy nicht benutzt. Ich werde häufig gefragt ob man diesen eigentlich braucht oder ober ob überhaupt verspricht für das er steht. Definitiv ja, nur manchmal möchte man den Effekt von einem einer unsauber embossten Fläche und dann kann man den Buddy einfach weglassen.

Stampin´ Up!_Kling Glöckchen_Edgelits Schlittenfahrt_Holz Akzente_5

Der Spruch „Kling Glöckchen..“ stammt ebenfalls aus dem gleichnamigen Set und ist in weiß auf Vellum (transparent Papier) geprägt. Zur Dekoration verwendete ich eine Schneeflocke von den Holzakzenten, kleine Glöckchen (leider nicht bei SU erhältlich) und eine Kordel in silber.

Stampin´ Up!_Kling Glöckchen_Edgelits Schlittenfahrt_Holz Akzente_4

Verwendete Stampin´ Up! Materialien:

Bambi Tüte

Mein letztes Werk der Märkte (die Zeit reicht leider nicht mehr um alles zu zeigen) ist eine Wellnesstüte. Gefüllt hatte ich diese mit einem Badeöl, Badesalz, Sprudelbad und Badeperlen.

Stampin´ Up_Kaffeehaustüte_Designerpapier Heimelige Weihnachten_Thinlitsformen weihnachtliche Worte_1

Als Basis verwendete ich Kaffeetüten welche im 10er Pack bei SU erhältlich sind. Das Besondere diese sind nicht nur lebensmittelecht sondern sind auch mit einer Folie im Inneren beschichtet und sie werden ganz einfach mit einer Klammer verschlossen.

Stampin´ Up_Kaffeehaustüte_Designerpapier Heimelige Weihnachten_Thinlitsformen weihnachtliche Worte_2

Zur Dekoration der Tüte hatte ich verschiedene Banner verwendet. Die Banner lassen sich im Nu mit der dreifach – verstellbaren Fähnchenstanze erstellen. Kleiner Tipp: Du musst die Papierstreifen nicht immer in der vorgegebene Breite zuschneiden, damit sie in die Einkerbung passen. Sondern schneide die Streifen beliebig breit zu, lege sie mittig in die nächst größte Einkerbung und stanze das Fähnchen. Die meisten Fähnchen stammen aus dem Designerpapier „heimelige Weihnacht. Das größte, aus Vanille pur, bestempelte ich mit Zweigen aus dem Stempelset „Zauberhafte Zierde“ Darüber befindet sich ein Kreis aus Designerpapier und ein passgleicher Kreis aus Vellum (damit die Farbintensität etwas abgeschwächt wird). Auf diesen Kreisen zieren zwei Bambis, welche ebenfalls aus dem Designerpapier stammen und mit der Handschere ausgeschnitten sind,  die Verpackung.

Stampin´ Up_Kaffeehaustüte_Designerpapier Heimelige Weihnachten_Thinlitsformen weihnachtliche Worte_3

Als Weihnachtsgruß dient mir die Thinlitsform „Weihnachtliche Worte“ welches ich aus roten Glitter Papier stanze. Um die Grüße  „Frohe Weihnachten“ zu vervollständigen benutzte ich das dazugehörige Stempelset „Winterliche Weihnachtsgrüße“.

Stampin´ Up_Kaffeehaustüte_Designerpapier Heimelige Weihnachten_Thinlitsformen weihnachtliche Worte_4

Natürlich darf ein bisschen Gold bei meinen Markt Projekten nicht fehlen, dieses Mal verwendete ich Pailletten und eine Kordel.

Verwendete Stampin´ Up! Produkte:

Es schreit nach Farbe – Kartenset mit Garden in Bloom

Dieses Mal war mir nach Farbe, zugegebener Massen sehr viel Farbe ;-), man sagt immer der Mensch drückt sein Wohlbefinden in der Farbe der Kleidung aus, warum nicht mal in der Farbgebung der Karte.

Ich liebe den Sommer, auch wenn es gerade etwas zu heiß ist, liebe ich es mich in die frische Natur zu begeben und nicht frieren zu müssen. Mich schaudert es jetzt schon wieder wenn ich an den Winter denke. Wie meinen regelmäßigen Bloglesern vielleicht schon aufgefallen ist, sind meine derzeitigen Lieblingsfarben Wassermelone, Osterglocke und Bermudablau. Es sind für mich die Farben, welche den heurigen Sommer wieder spiegeln – knallig und bunt.

Meine Karten richten sich genau nach diesem Thema/Stimmung. Kurz nach dem ich das Stempelset „Garden in Bloom“ erhalten habe, ging es auch schon los. Da so viele Blümchen von der Hand gingen entstanden im nachhinein vier verschiedene Karten.

Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_1Nun zur ersten Karte, die knalligste von allen. Als Kartenbasis habe ich den extrastarken flüsterweißen Karton verwendet, darüber befindet sich sandfarbene Wellpappe.
Die Blümchen und Blätter dieser Karte sowie auf den andern Karten, sind mit dem Stempelset „Garden in Bloom“ mit der Three-Step bzw. Two-Step Technik aufgestempelt. Die dazu benutzten Farben habe ich im Anschluss der vier Karten aufgelistet. Der Geburtstagsspruch stammt aus dem Stempelset „Geburtstagspuzzle“ und kann individuell aus 27 verschiedenen Stempeln zusammengesetzt werden. Als Dekoration verwendete ich ein besticktes Satinband in Wassermelone, Leinenfaden und Akzente in Flüsterweiß.
Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_3Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_3

Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_4Die Zweite Karte ist eher Dezent gehalten, als Basis benutzte ich wieder Flüsterweiß und verwendete zusätzlich Designerpapier im Block in Olivgrün. Die Blumen und die Blätter sind auf ein extra Stück Flüsterweiß gestempelt und mit der Handschere ausgeschnitten. Die kleinen Klekse auf der Karte sind mit dem Set „Georgeous Grunge“ in Osterglocke und Kürbisgelb aufgestempelt. Als Dekoration verwendete ich wieder Akzente in Flüsterweiß.
Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_5 Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_6

Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_7 Bei der dritten Karte stempelte ich teilweise die Blumen auf die Kartenbasis oder auf eine extra Stück Papier. Vereinzelte Blumen hob ich mit Dimensionals hervor. Den Spruch stempelte ich auf ein Stück Pergament und klebte dieses mit einem Stampin´ Klebestift auf. Der Vorteil dieses Klebers ist, dass die Klebelinien unter transparentem Papier nicht sichtbar sind.
Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_8 Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_9

Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_10Auf der letzten Karte habe ich die Konturen der Blümchen und Blätter mit Memento gestempelt, und anschließend die Blätter in Olivgrün aufgestempelt. Die großen Blumen habe ich zuerst auf einen Farbkarton in Bermudablau und Wassermelone Ton in Ton gestempelt, die Konturen in weiß embosst und über die eigentlichen Konturen der großen Blume (Memento) geklebt.
Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_11Stampin´ Up!_Garden in Bloom_Signalfarben_Kartenset_flüsterweiße Akzente_12

Für die Two-Step Technik verwendete ich folgene Farben:
Wassermelone – Rosenrot
Osterglocke – Curry Gelb
Olivgrün – Moosgrün
Kürbisgelb – Orangentraum
Himbeerrot – Pflaumenblau
Bermudablau – Petrol

Verwendete Stampin´ Up! Materialien:

Supply List

Built for Free Using: My Stampin Blog